Demokrat*innen bei der ArbeitKinderBegegnungsstätte
 
NationalitätenVolksfestAusstellung
 
BildungsgangShare my MusicInternationale Begegnungsstätte
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

SHARE MY MUSIC - SHARE MY THOUGHTS

Sitzkreis
trommeln
Workshop türkische Musik

Unter dem Motto „Share my Music - Share my Thoughts“ veranstaltet der Verein Miteinander Leben e.V. in Kooperation mit allgemeinbildenden Schulen, SchuleTrifftKultur und anderen Institutionen Gesprächs- und Mitmachkonzerte und Musikworkshops - vornehmlich für Kinder und
Jugendliche - und Fortbildungen für Lehrkräfte.

Folksfeste
Schwerpunkte sind dabei die alle zwei Jahre stattfindenden „Folksfeste der Internationalen Begegnung“ in Mölln. Im Programm der Folksfeste hat sich der Bereich „Share my Music“ zu einem immer wichtigeren Alleinstellungsmerkmal entwickelt, zuletzt mit teilweise mehr Einzelveranstaltungen als es dort „normalen“ Erwachsenen-Konzerte gab.

Folksfest-on-Tour
Zwischen den Festivals gibt es „Folksfest-on-Tour“-Konzerte. Genauso gibt es in zunehmendem Maße auch Schul- und Bildungsprojekte mit nach Mölln angereisten internationalen Bands und Einzelmusikern, auch abseits der Folksfesttermine und zuletzt auch in Kooperation mit anderen Veranstaltern. Dabei wird bei den Schul-Konzerten sehr viel Wert auf einen Mitmach-Anteil für die Schülerinnen und Schüler gelegt, für die sich die Schulen vorbereiten und somit einen kleinen Eigenanteil einbringen, wenn die Künstlerinnen und Künstler dann in der Schule gastieren. 


Vorbild Skandinavien / Finanzierung
Nach skandinavischem Vorbild, z.B. dem Programm „Levende Musik i Skolen“ aus Dänemark sollen den Schülerinnen und Schüler möglichst keine Kosten entstehen, d.h. es müssen Programme und Förderer gefunden werden, die die Projekte möglich machen. Zu diesem Zweck hat sich im Jahr 2009 ein zusätzlicher Verein gegründet, der als „Förderverein Möllner Folksfeste e.V.“ Zuschüsse möglich macht.

Kulturelle Bildung 
Neben den „normalen“ Schulkonzerten und Workshops gab es in der Vergangenheit Sonderprojekte wie beispielsweise 2015 in den DAZ („Deutsch als Zweitsprache“) - Zentren des Kreises, in denen Kinder mit unmittelbarem Migrationshintergrund beschult werden, mit der Gruppe „Karibuni“ (Weltmusik für Kinder) - oder ein Schul-Konzert der Bremer Gruppe „Grenzgänger“ zum Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz.
Share my Music ist also weit mehr als „nur“ ein musikalisches Bildungsprojekt. Es wird Zeitgeschichtliches, Gesellschaftspolitisches und den Kindern evtl. Fremdartiges thematisiert und nahe gebracht. Musik als Medium zur Selbststärkung (Mitmachaspekt), Medium für Weltoffenheit und in Zeiten des teils monotonen Mainstreams als Medium zur Wahrnehmung der Vielfalt musikalischer Ausdrucksformen.

Ländliche Räume / Digitalisierung
Gerade abseits der großen Städte sind direkte internationale Musikerfahrungen vor allem in Schulen selten. Hier hat „Share my music“ mit dem Programm „Europäische Kultur auf Dorfschul-Tour“ ein Projekt angestoßen und führt es mit „SchoolMusicWorld Europe“ als digitales Projekt in digitalem Format weiter.

Beatbox
ADESA
Türkische Musik