KinderBegegnungsstätteDemokrat*innen bei der Arbeit
 
Ausstellung NationalitätenVolksfest
 
BildungsgangInternationale Begegnungsstätte Share my Music
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

13. Regionalkonferenz Rechtsextremismus & Demokratiestärkung

13, Regionalkonferenz Rechtsextremismus & DemokratiestärkungAuf Einladung der neu gegründeten Partnerschaft für Demokratie der Stadt Bargteheide findet in diesem Jahr die 13.Regionalkonferenz Rechtsextremismus & Demokratiestärkung im Kreis Stormarn statt. Rund 100 Teilnehmer*innen werden am 10.09.2022 in der Zeit von 09:30 – 16:30 Uhr in der Anne-Frank-Schule Bargteheide zu Workshops, Vorträgen und Netzwerkgesprächen erwartet. Es ist der zweite Besuch in Bargteheide nach 2014. Die Themenpalette ist umfassend und reicht von „Rechtsterrorismus“ und „Antisemitismus“ über den „Zustand der demokratischen Dialog- und Debattenkultur“ bis zu „Ideologie, Methode und Gefahr von „Systemsturz-Fantasien in Bürger*innen Bewegungen von Rechts“. Ebenso ist ein Jugendworkshop zum Thema „LSBTIQ*“ geplant. Prof. Dr. Fabian Virchow, Leiter des Forschungsschwerpunktes Rechtsextremismus an der Hochschule Düsseldorf, geht in seinem Eröffnungsvortrag „Reaktionäre Straßenproteste“ der Frage nach der Einordnung dieser Protestbewegung nach: Gesellschaftliche Polarisierung oder Ruck  nach rechts?

 

Seit 2012 treffen sich engagierte Menschen aus Zivilgesellschaft, Kommunalpolitik, Schule und Verwaltung im länderübergreifenden Format der „Regionalkonferenz Rechtsextremismus & Demokratiestärkung“, um gemeinschaftlich Wissen über demokratiefeindliche Strukturen im südöstlichen Schleswig-Holstein und dem nordwestlichen Mecklenburg-Vorpommern auszutauschen und um Wege zu diskutieren, wie Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus effektiv zurückgedrängt werden können. Rund 1.500 Teilnehmer*innen haben bislang diese Möglichkeit der demokratiestärkenden Vernetzung genutzt, welche die Regionalkonferenz einmal jährlich an jeweils wechselnden Orten im Einzugsbereich bietet. Nach dem 2021 coronabedingt ein Hybridformat organisiert werden musste, freut sich das Organisationsteam, bestehend aus dem Regionalen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus in Lübeck der AWO LV-SH, dem RAA-Regionalzentrum für demokratische Kultur Westmecklenburg, dem Verein Miteinander leben e.V. in Mölln sowie der Stadt Ratzeburg mit dem angeschlossene Ratzeburger Bündnis sowie den Partnerschaften für Demokratie Stadt Ratzeburg/Amt Lauenburgische Seen sowie Lauenburg-Büchen- Lütau und dem Kinder- und Jugendschutzes Stormarn, die Konferenz in diesem Jahr wieder von Mensch zu Mensch gestalten zu können. Die 13. Regionalkonferenz Rechtsextremismus & Demokratiestärkung wird gefördert über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter:
www.regionalkonferenz.eu

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 01. Juli 2022

Weitere Meldungen

Politischer 'Chorbattle' endet im gesanglichen Gleichstand
Der erste regionale 'Chorbattle' in der Kategorie "Das politische Lied" ist vor wenigen Tagen mit ...
Inputreicher Fachtag „Unterrichtsthema Antisemitismus“ an der Stormarnschule Ahrensburg
Über einen landesweiten Zuspruch konnte sich der Fachtag „Unterrichtsthema Antisemitismus“ des ...